Zurück

★ Johann Jakob Herzog - mann ..



Johann Jakob Herzog
                                     

★ Johann Jakob Herzog

Johann Jakob Herzog war ein Schweizer reformierter Theologe. Er ist der Gründer der real-Enzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, er war auch an vier Universitäten, arbeitete als Lehrerin.

                                     

1. Leben. (Life)

Herzog war der Sohn des Kaufmanns Johann Caspar Herzog, 1761-1811, und seine Frau, Gertrud, geb. Bienz 1772-1814. Die Familie war ursprünglich von Württemberg, lebte aber bereits seit 1605 in Basel. Als Johann Jacob s Eltern starben früh, seine Kindheit verbrachte er seit seinem fünften Jahr bei Verwandten. Später kam er mit seinem Bruder Emanuel in einem Internat in Neustadt. Auch der Naturwissenschaftler Christoph Bernoulli, erhielt er Privatunterricht. Er besuchte dann das Basler Gymnasium am Münsterplatz. Ab 1823 studierte er Theologie an der Universität Basel. Im selben Jahr trat er dem schweizerischen zofinger-Vereins.

Um seine Studien fortzusetzen, ging er 1826 an der Universität Berlin. Es ist eine recherche-Reise durch Böhmen, Wien, Mailand und Venedig folgten wieder zurück nach Basel. Dort machte er sich 1829 auf seine erste Prüfung, die am 10. Oktober 1830, erhielt er den Grad eines theologischen Licentiates. Ab dem Wintersemester 1830 / 31 war er senior lecturer an der Universität Basel.

14. Januar 1834, heiratete Herzog seine Cousine Rosina Socin * 13. Januar 1811, † 7. Januar 1889, der die Ehe führt zu vier Kinder. Als in Basel, es gibt keine Aussicht auf eine Professur in das Lager, gefolgt von Herzog mit einem Ruf als Professor der Theologie und Kirchengeschichte an der Universität Lausanne. Zunächst war er angestellt, nur vorübergehend, aber in der 27. September 1838 wurde er Professor der historischen Theologie.

In seiner Arbeit als high-school-Lehrer, seine Fähigkeiten wurden ihm von der französischen Sprache Verwenden. Abgesehen von der Geschichte der Kirche, der er auch lehrte, Symbolik, Biblische Theologie, Reformation, mission, Geschichte und dogma. Die Ergebnisse seiner Kirche-historische Forschungen veröffentlichte er in mehreren Monographien.

Im Jahr 1839, der Regierung des Kantons Waadt abgeschafft, der Confessio Helvetica posterior, wie die Bindung der Beichte, und versucht, die Kirche in die Staatliche Abhängigkeit. Am 3. August 1845, der pastor hatte zu Lesen, eine Staatliche Proklamation, in der Revolution erklärt, berechtigt, und der Einfluss des Staates durfte die Kirche. Als der Herzog am 17. Februar 1846, angeboten wurde, werden in der neuen Kommission für die Prüfung, Ordination und Beschäftigung des Landes Kirche pastor-und er weigerte sich aus Protest und trat seine Professur.

Von März 1846 bis August 1847 Herzog in Lausanne, als Privatgelehrter tätig war. 16. Im Juni 1847 wurde er von der Berliner Universität für die Ehrendoktorwürde. Von 1847 bis 1854 bekleidete er das Professorenamt für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Halle, Professor an der Universität Wien, er wurde abgelehnt. Für zwei Studien der Waldenser, unternahm er wissenschaftliche Reisen nach Genf, Frankreich und Irland. Am 1. Oktober 1854 wurde die Duke s Nachfolger, Johann Heinrich August Ebrard, Professor für reformierte Theologie an der Universität Erlangen, dies war seine Aufgabe, bis zum Jahr 1877.

Inzwischen hatte Duke begann seine wichtigste Arbeit, die real-Enzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, Vorgänger der Theologischen real-Enzyklopädie, nachdem der ursprünglich als der Verlag dachte, dass Matthias gestorben war, eine Schnecke Burger. Der erste Band war noch in Halle an der Saale, der zweite in Erlangen. Insgesamt 22 Bände erschienen zwischen den Jahren 1854 und 1913 in drei Auflagen, über 500 Einträge, die geschrieben wurden, vom Herzog selbst. Für die zweite Auflage der Zusammenarbeit der Professor in der Geschichte der Kirche, Gustav Leopold Plitt wurde vorgesehen, da diese früh verstarb, war Albert Hauck ausgewählt ist, leuchtet die led auf nach des Herzogs Tod in Erlangen, und eine Dritte Ausgabe, die in Leipzig ausgestellt. Neben ihm, die anderen Mitglieder der reformierten Kirche waren in die Arbeit einbezogen.

Im Jahre 1876 der Herzog erhielt das RITTERKREUZ des Ordens der Krone von Italien. Im gleichen Jahr begann er mit der Arbeit der gesamten Kirche, die Gliederung der Geschichte. Am 1. September, 1877, zog er sich nach einem Schlaganfall auf eigenen Wunsch. Zusätzlich zu seinen Buch-Veröffentlichungen, mehrere Artikel in den evangelischen Kirchen der Zeitung, als auch als neun Artikel in der Allgemeinen deutschen Biographie sind ihm zu verdanken.

                                     

2. Werke Auswahl. (Works Selection)

  • Abriss der gesamten Kirchengeschichte, Band 1: die Zeiten der Gründung und ersten Ausbreitung der christlichen Kirche von Christi Geburt bis zum Ende des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt. Die Zeiten des alten Katholicismus vom Anfang des zweiten Jahrhunderts bis in den Anfang des achten Erlangen 1876.
  • Précis des faits ont amené et suivi la démission de la majorité des pasteurs et ministres de l Eglise nationale du canton de Vaud en 1845 Lausanne 1846.
  • Abriss der gesamten Kirchengeschichte, Band 3: Das Zeitalter der Reformation. Die Zeiten des größten Kampfes zwischen Katholicismus und Protestantismus, zwischen Luthertum und Calvinismus. Die Zeiten der inneren Bewegungen innerhalb der verschiedenen bekennen Ionen, die an den Ausgängen des achtzehnten Jahrhunderts, Erlangen, 1882.
  • Real-Enzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, Bände 1 bis 22, Hamburg 1854 bis 1866.
  • Die Rückkehr der vertriebenen Waldenser, in Ihre Thäler im Jahre 1689, Erlangen, 1876.
  • Dissertatio exegetica de loco Paulino Rom. 3.21–31 Basel, 1830.
  • Die romanischen Waldenser. Ihre pre-reformation-Staaten und Lehren, Ihre Reformation im 16. Jahrhundert. Jahrhunderts und die Auswirkungen der gleichen, vor allem in übereinstimmung mit Ihren eigenen Schriften, gezeigt, um die Halle 1853.
  • Das Wort Gottes ein Licht in einer dunklen Zeit. Predigt über Psalm 119, 105 Erlangen, 1866.
  • De origine et pristino statu Waldensium. Secundum antiquissima eorum scripta cum libris catholicorum eiusdem aeva collata Halle 1848.
  • Das Leben von Johannes Oekolampadius und die Reformation der Kirche zu Basel, volumes 1 und 2, Basel 1843.
  • Johannes Calvin. Eine biographische Skizze, Basel 1843.
  • François de Bonivard, Advis et Devis de la source de lidolatrie et tyrannie papale, Genf, 1856.
  • Umriss der gesamten Geschichte der Kirche, vol. 2: Die Zeiten des römischen Katholicismus vom Anfang des achten Jahrhunderts, zu Beginn des sechzehnten, von Bonifatius, der Apostel der deutschen genannt, bis zum Beginn der deutschen Reformation, im Jahre 1879, Erlangen.
                                     
  • Pädagoge Johann Georg Herzog 1822 1909 deutscher Organist, Komponist und Hochschullehrer Johann Gotthelf Herzog 1738 1787 deutscher Arzt Johann Jakob Herzog
  • Der württembergische Herzog machte von der Finanzkraft der Zeughandelscompagnie gern Gebrauch. Calw war zu Lebzeiten Johann Jakob Doertenbachs etwa halb
  • Johann Jakob Heinlin häufig auch Johann Jacob Hainlin, selten Heinlein 21. Dezember 1588 in Bernhausen 4. September 1660 in Bebenhausen war ein
  • Johann Jakob Hemmer 13. Juni 1733 in Horbach 3. Mai 1790 in Mannheim war ein deutscher katholischer Geistlicher, Meteorologe, Physiker und Sprachforscher
  • Herzöge von Braganza portug. Bragança Stadt in Nordportugal. 1442 1461: Alfons I. 1377 1461 nichtehelicher Sohn des Königs Johann I. von Portugal
  • Friederike Rosine Vischer, Tochter des württembergischen Oberratspräsidenten Johann Jakob Vischer 1647 - 1705 Ihr ältester Sohn war der am 18. Dezember 1723 in
  • der Herzöge Johann Albrecht I. und Ulrich von Mecklenburg - Güstrow. 1579 promovierte er zum Dr. iur. an der Universität Rostock. Er begleitete Herzog Ulrich
  • war von 1387 bis 1396 König von Aragón und von 1387 bis 1390 Herzog von Neopatria. Johann war der älteste Sohn von König Peter IV. von Aragon aus seiner
  • Jakob Lampadius, geborener Jakob Lampe 21. November 1593 in Heinsen 10. März 1649 in Osnabrück war ein deutscher Jurist und braunschweig - lüneburgischer
  • Johann Jacob Zimmermann auch Johann Jakob Zimmermann Ambrosius Sehmann 25. Dezember 1642 in Vaihingen an der Enz, Württemberg August oder September
  • Johann Jakob Morff 1736 28. Dezember 1802 in Stuttgart war württembergischer Bauhof - und Theatermaler von Herzog Karl Eugen v. Württemberg. Die


                                     
  • Graf Jakob Johann von Hanau - Münzenberg 28. Juli 1612 9. 19. Juni 1636, gefallen bei Zabern war ein nachgeborener Sohn des Grafen Philipp Ludwig
  • Jacobus Andreae, andere Namensbezeichnungen Jakob Andreä, auch genannt Jakob Schmiedlein, Vulcanus, Schmiedjakob, Faber Fabricius 25. März 1528 in Waiblingen
  • Münster und ab 1592 bis zu seinem Tod Herzog von Jülich - Kleve - Berg sowie Graf von Mark und Ravensberg. Da Johann Wilhelm der zweite Sohn Wilhelms V. von
  • Johann Jakob Scherer 10. November 1825 in Schönenberg als Johann Jakob Schärer 23. Dezember 1878 in Bern, heimatberechtigt in Richterswil und Winterthur
  • Vater, dem katholischen Thronprätendent und Titularkönig Jakob III. 1725 ebenfalls zum Herzog von York erhoben. Er lebte in Italien als Kardinal der katholischen
  • dieser konnte das Unternehmen wieder konsolidieren. Johann Jakob trat 1565 in die Dienste des Herzogs Albrecht V. von Bayern und wurde später dessen Kammerpräsident
  • dargestellt an Modellen des Tischlermeisters Jakob Sandtner, gefertigt in den Jahren 1568 1572 im Auftrag von Herzog Albrecht V. von Bayern. Mit zahlreichen
  • Johann Jakob Wepfer 23. Dezember 1620 in Schaffhausen 28. Januar 1695 ebenda war ein Schweizer Stadtarzt, Leibarzt und Anatom. Sein Vater war der
  • seinen Höhepunkt. SchlieSlich wurde Jakob Crusius 1586 auf der pommerschen Synode in Barth auf Betreiben des Herzogs der sich auf die Seite Runges stellte
  • Jakob Fugger von der Lilie auch genannt Jakob Fugger der Reiche oder seltener Jakob II. Fugger 6. März 1459 in Augsburg 30. Dezember 1525
                                     
  • Johann Jakob Reinhardt 1835 in Mannheim 1901 in Nürnberg war ein deutscher Landschaftsmaler der Düsseldorfer Schule und Hofmaler des Herzogs Ernst
  • Das Herzog Anton Ulrich - Museum, wie es seit 1927 heiSt kurz HAUM wurde 1754 in Braunschweig eröffnet. In seiner über 250 - jährigen Geschichte entwickelte
  • Württemberg. Jakob Christian Schlotterbeck wurde als Sohn eines Maurers geboren. Im Alter von 17 Jahren kam er 1774 auf die von Herzog Carl Eugen gegründete
  • Johann IV. von Sachsen - Lauenburg - Ratzeburg 18. Juli 1439 15. August 1507 war ab 1463 Herzog von Sachsen - Lauenburg aus dem Hause der Askanier. Johanns
  • bei Neustettin. Am 15. März 1600 war Jakob von Kleist einer der 20 Sargträger bei der Beisetzung von Herzog Johann Friedrich und am 18. Oktober 1603 geleitete
  • Johann Jakob Höfler 22. Februar 1714 in Betzenstein 22. Februar 1781 in Helmstedt war ein deutscher Jurist und braunschweigischer Gesandter beim
  • als Jakob sechs Jahre alt war. Gujer fiel durch seine klugen und innovativen Bewirtschaftungsmethoden auf. 1761 veröffentlichte der Arzt Hans Johann Caspar
  • Jakob Züberlein 26. Februar 1556 in Heidelberg vor dem 15. Oktober 1607 in Tübingen war ein deutscher Maler. Nachdem Hans Ulrich Alt von Herzog
  • Die Herzog August Bibliothek kurz HAB, amtliche Bezeichnung Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel in Wolfenbüttel Niedersachsen auch bekannt unter

Benutzer suchten auch:

Jakob, Herzog, Johann, Johann Jakob Herzog, johann jakob herzog, mann. johann jakob herzog,

...

Wörterbuch

Übersetzung

Johann Jakob von Marinoni und der Mailänder Kataster von DVW.

Eine flächendeckende Vermessung, wie sie Johann Jakob von Marinoni für Herzog von Mailand usw. damit Gerechtigkeit geschehe in der Erneuerung der​. Johann Jakob Herzog – Bücher gebraucht, antiquarisch & neu. Johann Jakob Herzog Иоганн Якоб Херцог. Die Romanischen Waldenser von Johann Jakob Herzog Buch. Christiane Herzog Schule, Johann Jakob Widmann Schule, Wilhelm Maybach​ Schule, Gustav von Schmoller Schule, Andreas Schneider Schule sowie die. Friedensworte an die katholische und protestantische Kirche für die. Charlotte Kohl und Lisa Kuhnert beide Barockvioline sowie Jakob Herzog a tre für zwei Violinen und Orgel von Johann Gottlieb Janitsch 1708 1763. Johann Jakob Kuen Belasi Sal. Herzog Jäger Pfad Waldenbuch. Bitte beim Wandern und Spazierengehen mindestens 1.5 m Abstand wahren. Derzeit genießen ungewöhnlich viele Menschen Следующая Войти Настройки.





De origine et pristino statu Waldensium Herzog, Johann Jakob.

Bei Herzog Carl Eugen in Ungnade gefallenJohann Jakob Moser. Johann Jakob Moser 1701–1785 gilt als Vater des deutschen Staatsrechts. Als Berater der. Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet Griesbach, Johann. Zeichen der Kammmachermeister Johann Gottlieb Leihkam Leikam, Johann Friedrich Böhm, Johann Kauer, Johann Jakob Herzog, Johann Michael Vogel.


Eduard Kretzschmar, Holzschneider Johann Jakob Kirchhoff.

Bücher bei Jetzt The new Schaff Herzog encyclopedia of religious knowledge von Johann Jacob Herzog versandkostenfrei bestellen bei. Johann Jacob Mosers unpolitisches Verhalten während des. Von Johann Jakob Herzog, Philip Schaff, et al. Verkauft von: Amazon Media EU S.à r.l. 16. Dezember 2014. Kindle Ausgabe 1.02 €1.02€. Inkl. MwSt. Real Encyklopaedie für protestantische Theologie und… von. 3 Johann Christian Herzog b: 10 MAR 1823 d: 9 JUN 1872. Maria Catharina Wunsch b: 25 JUL 1821 d: 10 MAR 1862. 4 Wilhelmine Herzog. 4 Elise Herzog. Johann Jakob Guth von Sulz 1543–1616 museum digital:baden. Von Johann Jakob Herzog 2. August 2018. Taschenbuch 21.19 €21.19€. Lieferung bis morgen, 8. Dezember. GRATIS Versand durch Amazon. Nur noch 1 auf. 3.4. Johann Martin Usteri 1889 1890 Klick zeigt Anmerkung. Autor Hrsg.: Herzog, Johann Jakob Herzog, Johann Jakob. Verlagsort: Halis Erscheinungsjahr: 1848. Signatur: 4 Diss. 3908.17. Reihe: De origine et pristino.





Bestandsgeschichte Bayerische Staatsbibliothek.

Wappen des Johann Jakob Mechtl Mechtl, Johann Jakob. Datierung: 1701 1750 Sammlung: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Graphische Blätter. Johann Jakob Herzog: Die Plymouthbrüder oder Darby und seine. Plan der Stadt in großem Maßstab etwa 1:3500 von Johann Jacob Müller. durch Herzog Karl I. auf Rat von Abt Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem. Internet Portal Westfälische Geschichte Anholt, von, Johann Jakob. Name: Müller, Johann Jakob Lebensdaten: geb am 06. und Inf. der Herzogin Barbara Sophia, Mutter von Herzog Eberhard III., Pf. Botenheim 1636, zugl.


5 Werke und Werkteile gefunden Bildindex der Kunst & Architektur.

Johann Jakob Herzog wurde am 12. September 1805 in Basel geboren. Er entstammte einer angesehenen Kaufmannsfamilie. Seine Eltern Johann Caspar​. Realencyklopdie Fr Protestantische Theologie Und Kirche, Volume. Art, Wert, Datum, Ort, Quellenangaben. Name, Johann Jakob HERZOG. Beruf, Schultheiß und Ochsenwirt, Lienzingen nach diesem Ort suchen. Schwabacher Artikel Stephan II. Bd. 18 Digitales Portal. Realenzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche. Finden Sie alle Bücher von Johann Jakob Herzog D. G. T. Plitt Albert Hauck. Bei der. Description: Nachlass von Johann Jakob Herzog 1805 1882 IxTheo. Aktive Filter. Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Urbino, Raphael d 115749438 Sandrart, Johann Jakob von Alle Filter entfernen.


Landesarchiv Baden Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart.

Berühmte Zeitgenossen wie Johann Kaspar Lavater, der Verleger Christoph Friedrich Cotta und Herzog Carl Eugen ließen sich von ihm portraitieren. Geboren. Suchergebnisse Germanistik im Netz. Und für die Vereinigte Evangelisch. EUR 32.50. Kostenloser Versand. Realencyklopaedie für protestantische Theologie und Kirche Johann Jakob Herzog.





Stadtchronik Braunschweig Stadt Braunschweig.

Johann Jacob Groß das bisher dem Herzog gehörende Schlößlinsgüthlein zu Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg an den Rittmeister Johann Jakob. Herzog Johann Gymnasium – Jeder ist verantwortlich für das. Herzog, Johann Jakob. Record IDcnp01488651. URIhttp.org ​record cnp01488651. Gendermale. Biographical Data1805 1882.





Dimpfel, Johann Jacob Die Porträtsammlung der Herzog August.

Johann Jakob Herzog Neue deutsche Biographie, Bd. 1, Berlin 1953, S. 349 ​Kurt Guggisberg Gundlach, Catalogus professorum academiae Marburgensis 1​. Suchergebnis auf für: Johann Jakob Herzog: Bücher. Bibliographic Details. Main Author: Herzog, Johann Jakob 1805 1882. Format: Literary Remains. Language: German. Online Access: Nachlassdatenbank. Herzog, Johann Jacob – Genealogie der Familie Jungbluth und. Ankauf der Bibliothek von Johann Jakob Fugger 1571. 1571 gelang es dem Herzog, die mehr als 10 000 Bände umfassende Bibliothek des Augsburger. Real encyklopaedie für protestantische Theologie und Kirche Buch. Real encyklopaedie für protestantische Theologie und Kirche, Buch kartoniert von Johann Jakob Herzog bei. Portofrei bestellen oder in der.


CERL Thesaurus CERL Databases.

JOHANN JAKOB HERZOG Real Encyklopädie für protestantische Th ​9783747765449 EUR 34.50. FOR SALE! Unsere Angebote Unsere Angebote. Herzog Jäger Pfad: Startseite. Boote vor einer Küste mit Ruine. Gradmann, Johann Jakob, 1751 1800, Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek. 1 Bild Werk merken. JumpMark. Johann Jakob Fugger MRFH. Andere suchten auch nach. Titel mit Digitalisaten Art. Mission unter den Heiden: 2. Haupttext von Johann Jakob -, Überschriften und 19 22, 349, 373, 457 526 von Oswald Gabelkover Vorderspiegel Friderich Herzog zu Württemberg, also Teil. Einzeldatensatz Philipps Universität Marburg Archiv der Philipps. Name:Johann Jakob Herzog. Geboren am:12.09.1805. SternzeichenJungfrau 24.08 23.09. Geburtsort:Basel. Verstorben am:30.09.1882. Todesort:Erlangen.





Die Kaufurkunde von 1698 Stadt Besigheim.

Herzog Johann Gymnasium. Suchergebnis auf für: Johann Jakob Herzog: Kindle Shop. Name, Dimpfel, Johann Jacob. Abgebildet auf Portrait s. A 4944 Dimpfel, Johann Jacob. Lebensdaten, Geb. 19.10.1605 in Regensburg Gest. 12.01.1672 in. Blockschüler St. Georg Heilbronn. Johann Jakob Herzog war ein Schweizer reformierter Theologe. Er ist der Begründer der Realenzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, zudem war er an vier Universitäten als Lehrer tätig.


Suche bavarikon.

The new Schaff Herzog encyclopedia of religious knowledge Herzog, Johann Jakob jetzt online kaufen bei atalanda Im Geschäft in Günzburg vorrätig. The new Schaff Herzog encyclopedia of religious knowledge Buch. Theologie und Kirche. Generalregisterband. Realenzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche Herzog, Johann Jakob. 26.50 €. versandkostenfrei. 9783968814872 Johann Jakob Herzog D. G. T. Plitt Albert Hauck. Darüber hinaus unterhielt Johann Jakob nicht nur zum Kaiser, sondern auch zu König Ferdinand und Herzog Albrecht V. von Bayern enge Beziehungen.


Zeichen der Kammmachermeister Johann Gottlieb Leihkam.

In der Zwischenzeit wegen angeblichen Hochverrats durch den Herzog von Moser, Johann Jacob der Ältere, 1660–1717, Rentkammerrat in Stuttgart, Sohn. Moser, Johann Jakob Hessische Biografie Erweiterte. Johann Jakob Herzog. Die Plymouthbrüder oder. Darby und seine Anhänger im Kanton Waadt, ihr Verhältniß zu den. Dissidentengemeinden und zur. Acta Helvetica Mannschaftsrodel der Kompanie von Johann Jakob. Johann Jacob Hainlin 21. 1650 wurde er von Herzog Eberhard III. zum Abt von Adelberg und Informator des Prinzen Johann Friedrich​. Herzog, Johann Jakob Deutsche Biographie. Begr. von Johann Jakob Herzog. 3., verb. und verm. Aufl. Hrsg. von Albert Hauck. Leipzig Hinrichs, 1903. S. 125 171. Anmerkung. Zu A. H. Francke S. 134.





...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →